Ölpreise
Iran-Einigung lässt Öl-Preis purzeln

Nach dem positiven Verhandlungsausgang im iranischen Atomstreit lässt der Ölpreis weiter nach. Iran könnte demnächst wieder seine Ölexporte hochfahren. Laut Experten ist der Markt schon „massiv überversorgt“.
  • 0

SingapurEine Einigung im iranischen Atomstreit hat den Ölpreis weiter in die Tiefe gedrückt. In der Hoffnung auf positive Verhandlungsergebnisse hatte der Preis für das schwarze Gold schon in den vergangenen Tagen nachgelassen. Heute nun kam aus Teheran die Meldung einer Übereinkunft mit den führenden Industriestaaten. Damit könnten die Wirtschaftssanktionen gegen die islamische Republik schrittweise gelockert werden.

Am Ölmarkt wird fest mit einem Anstieg der Ölexporte durch den Iran gerechnet. Diese Aussicht auf höhere Ölexporte durch das wichtige Förderland ließen den Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent am Vormittag um 1,4 Prozent auf 56,22 Dollar fallen. Das waren 81 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 91 Cent - was 1,7 Prozent bedeuteten - auf 51,77 Dollar.

Nach Einschätzung der Internationalen Energieagentur (IEA) ist der Ölmarkt bereits jetzt „massiv überversorgt“ und es sei mit weiteren Preisrückgängen zu rechnen. Das Mitglied der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) hatte seine Erdölexporte seit Jahrzehnten wegen der gegen das Regime erhobenen Wirtschaftssanktionen niedrighalten müssen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ölpreise: Iran-Einigung lässt Öl-Preis purzeln"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%