Ölpreise
Kaum Bewegung vor Opec-Treffen

Mit Spannung wird erwartet, zu welchen Ergebnissen das Ölkartell Opec beim Treffen am Donnerstag kommt. Am Mittwoch bleiben die Ölpreise nahezu unverändert, am Nachmittag werden Daten zu US-Ölreserven veröffentlicht.
  • 0

SingapurDie Ölpreise haben am Mittwoch nach den deutlichen Verlusten vom Vortag nicht weiter nachgegeben. Einen Tag vor dem mit Spannung erwarteten Treffen der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) zeigten sich die Notierungen kaum verändert.

Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar 78,21 Dollar und damit zwölf Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte WTI verharrte bei 74,09 Dollar.

Das Opec-Treffen am Donnerstag in Wien ist das alles beherrschende Thema am Ölmarkt. Vorbereitende Gespräche von Vertretern einzelner Opec-Staaten hatten am Vortag keine Hinweise auf eine mögliche Kürzung der Fördermenge durch das Ölkartell geliefert und die Ölpreise zuletzt kräftig unter Druck gesetzt

Am Morgen habe sich die Lage am Ölmarkt vorerst wieder etwas beruhigt, hieß es aus dem Handel. Am Nachmittag könnten neue Daten zu den Ölreserven in den USA für Impulse am Markt sorgen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ölpreise: Kaum Bewegung vor Opec-Treffen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%