Ölpreise
Preis für Brent sinkt, WTI wieder teurer

Die Preise für Rohöl haben sich am Dienstag kaum verändert. Die Nordseesorte Brent hat im Vergleich zum Vortag leicht verloren, die amerikanische Sorte West Texas Intermediate kostet etwas mehr als am Vortag.
  • 0

SingapurDie Ölpreise haben sich am Dienstag kaum verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni kostete am Morgen 64,82 US-Dollar. Das waren neun Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um einen Cent auf 59,26 Dollar.

Händler sprachen von einem impulsarmen Handel am Ölmarkt. Es stehen im Tagesverlauf keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten.

Das „Wall Street Journal“ berichtete aus Kreisen der Organisation erdölexportierender Länder (Opec), dass es noch geraume Zeit dauern werde, bis die Ölpreise wieder über die Marke von 100 Dollar steigen. Das Ölkartell gehe davon aus, dass die Marke erst „in der nächsten Dekade“ geknackt werde, heiße es in einem Strategiepapier.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ölpreise: Preis für Brent sinkt, WTI wieder teurer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%