Ölpreise
Preise für Brent und WTI wieder gefallen

Die Ölpreise sind am Dienstag gefallen. Den Grund sehen Händler in der weltweit guten Versorgung mit Rohöl. Zudem weigert sich Saudi-Arabien weiterhin, seine Fördermenge zu drosseln.
  • 0

SingapurDie Ölpreise sind am Dienstag gefallen. Ein Barrel (etwa 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni kostete am Morgen 64,11 US-Dollar und damit 72 Cent weniger als am Vortag.

Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI sank um 78 Cent auf 56,21 Dollar.

Händler verwiesen auf die weltweit reichliche Versorgung mit Rohöl. Saudi-Arabien will zudem seine hohe Fördermenge beibehalten. Der Ölmarkt sei in einem „exzellenten Zustand“, und man wolle die Kunden weiter zufriedenstellen, ließ das Ölministerium des Königreichs verlauten.

Die Weigerung des Landes, seine Fördermenge zu drosseln, gilt als eine der Ursachen der seit Mitte 2014 stark gefallenen Ölpreise.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ölpreise: Preise für Brent und WTI wieder gefallen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%