Ölpreise
Schluss mit Turbulenzen

Es waren turbulente Monate am Ölmarkt, aber inzwischen hat sich die Lage beruhigt. Am Freitag bewegen sich die Ölpreise kaum. Ein Barrel Brent-Öl kostet 64,26 Dollar, WTI liegt unverändert bei 60,35 Dollar.
  • 0

New York/London/WienDie Ölpreise haben sich am Freitag im frühen Handel kaum bewegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete zuletzt 64,26 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Juli-Lieferung verharrte bei 60,35 Dollar.

Im bisherigen Wochenverlauf haben sich die Ölpreise damit kaum verändert. Die Lage am Ölmarkt hatte sich in den vergangenen Wochen nach turbulenten Monaten sichtlich beruhigt.

Anfang des Jahres war der Brent-Preis noch bis auf 45 Dollar gefallen, nachdem er Mitte 2014 noch bei 115 Dollar gelegen hatte. Bis Anfang Mai stiegen die Preise erneut etwas, ein Fass der Sorte Brent kostete zwischenzeitlich wieder fast 70 Dollar. Seitdem bröckelten die Kurse wieder ab, hielten sich aber deutlich über der Marke von 60 Dollar.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ölpreise: Schluss mit Turbulenzen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%