Ölpreise
Wenige Impulse zum Wochenauftakt

Die Preise für die Sorten WTI und Brent sind zum Wochenbeginn leicht gesunken. In der vergangenen Woche hatten freundliche Aktienmärkte das Öl gestützt.
  • 0

SingapurDie Ölpreise sind mit leichten Verlusten in die neue Handelswoche gegangen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent zur Lieferung im Juni kostete am Montagmorgen 119,60 US-Dollar. Das waren 23 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI sank ebenfalls leicht um elf Cent auf 104,82 Dollar.

Händler berichteten von einem ruhigen Wochenauftakt mit wenigen Impulsen. In der vergangenen Woche hatten überwiegend freundliche Aktienmärkte für Unterstützung am Ölmarkt gesorgt, während die europäische Schuldenkrise stets eine latente Belastung darstellt. Jüngste Konjunkturdaten aus den USA zeichneten ein widersprüchliches Bild und warfen die Frage auf, ob die weltweit größte Volkswirtschaft ihren Erholungskurs fortsetzen wird.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ölpreise: Wenige Impulse zum Wochenauftakt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%