Devisen + Rohstoffe
Ölpreise wieder gefallen - 'Ivan' verschont Louisiana-Bohrinseln

Die amerikanischen Rohölpreise sind am Donnerstag im Tagesverlauf leicht gefallen, weil Hurrikan "Ivan" offensichtlich die im Westen des Golf von Mexiko gelegenen Bohrinseln und die Raffinerien in Louisiana verschont hat. Auch in London sank der Ölpreis wieder. Unterdessen erhöhte die Opec am Donnerstag ihre Prognose für die weltweite Ölnachfrage.

dpa-afx NEW YORK/WIEN. Die amerikanischen Rohölpreise sind am Donnerstag im Tagesverlauf leicht gefallen, weil Hurrikan "Ivan" offensichtlich die im Westen des Golf von Mexiko gelegenen Bohrinseln und die Raffinerien in Louisiana verschont hat. Auch in London sank der Ölpreis wieder. Unterdessen erhöhte die Opec am Donnerstag ihre Prognose für die weltweite Ölnachfrage.

Rohöl zur Oktoberauslieferung ist am New Yorker Warenterminmarkt Nymex um 1,22 % auf 43,05 $ je Barrel gefallen. Die Notierungen waren in der Nacht zeitweise auf 44,13 $ gestiegen, da man schlimmere Auswirkungen des Wirbelsturms auf die Bohrplattformen und die Raffinerien an der Nordküste des Golfs von Mexiko befürchtet hatte.

Opec Erhöht Nachfrageprognose

Im Golf von Mexiko wird etwa ein Viertel des amerikanischen Öls und Erdgases gefördert. Es seien wegen des Hurrikans zehn bis 15 % der amerikanischen Raffineriekapazitäten außer Betrieb genommen worden. Die amerikanischen Rohölvorräte waren in der am vergangenen Freitag beendeten Berichtswoche um 2,5 % auf 278,6 Mill. Barrels geschrumpft.

Die Opec hat ihre Prognosen für die weltweite Ölnachfrage für die Jahre 2004 und 2005 unterdessen angehoben. Für 2004 sei die Prognose um 0,4 Mill. auf 81,58 Mill. Barrel (je 159 Liter) pro Tag erhöht worden, teilte das Kartell in Wien mit. Für das kommende Jahr rechnet die Opec nun mit einer weltweiten Nachfrage von 83,32 Mill. Barrel pro Tag. Dies sind 0,48 Mill. Barrel mehr als bisher veranschlagt. Grund für die höheren Prognosen sei die außergewöhnlich starke Nachfrage im zweiten Quartal 2004. Sie sei um 3,80 Mill. Barrel pro Tag oder 4,95 % gestiegen.

Die Internationale Energie Agentur hatte am Dienstag ihre Nachfrageprognose für 2004 mit 82,16 Mill. Barrel je Tag bekräftigt und die Prognose für 2005 auf 83,9 Mill. Barrel gesenkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%