Ölpreisverfall
Her mit dem Geld!

Brasilien

Vor etwa zehn Jahren entdeckte Brasilien gewaltige Ölvorkommen vor der Küste. Es waren die weltweit größten neu nachgewiesenen Ölreserven seit Dekaden. Der staatliche Ölkonzern Petrobras war an der Börse plötzlich mehr wert als Apple. In Erwartung der sprudelnden Milliardeneinnahmen peppte die Regierung Petrobras zur industriellen Zugmaschine auf: Das Unternehmen sollte Öl fördern aus Meerestiefen, wie es zuvor noch keinem gelungen war und die Off-Shore-Technologie dafür selbst entwickeln und auch das Gerät im Land fertigen.

Petrobras sollte Öltanker und Plattformen konstruieren, eine komplette Werftindustrie aus dem Boden stampfen, die Petrochemie dominieren, das größte Tankstellen- und Pipelinenetz des Landes unterhalten, sowie nebenbei noch Ethanol und Biodiesel produzieren. Auch die eigene Düngemittelproduktion sollte Petrobras aufbauen.

Weil der Regierung angesichts der ehrgeizigen Pläne bald das Geld ausging, begann sie es zu drucken: Um die wachsende Inflation niedrig zu halten, wies sie Petrobras an, Benzin und Diesel billiger, unter den Produktionskosten, zu verkaufen.

Die Folge: Heute steht die Zugmaschine der brasilianischen Wirtschaft still. Petrobras wäre längst pleite, wenn der Staat es nicht verhindern würde. In knapp einer Dekade haben Rousseff und ihr Vorgänger Luís Inácio Lula da Silva den Staatskonzern an die Wand gefahren. Die größenwahnsinnigen Pläne sind allesamt gescheitert: Die Raffinerien stehen als Milliardenruinen in der Landschaft herum, ohne zu produzieren, genauso wie die Werftindustrie. Die Ethanolindustrie ist nur noch ein Schatten ihrer selbst, weil sie gegen das subventionierte Benzin nicht konkurrieren kann. Nicht einmal genügend Öl für den Eigenverbrauch produziert Brasilien. Der Konzern steckt in einem Korruptionsskandal historischen Ausmaßes: Politiker, Beamte, Manager und Baukonzerne haben Milliarden abgezweigt. Hunderttausende gingen auf die Straße, um gegen Rousseff und ihre Regierung zu demonstrieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%