Opec mahnt Preisstabilität an: Erwartete Kältewelle in USA treibt Ölpreis weiter an

Opec mahnt Preisstabilität an
Erwartete Kältewelle in USA treibt Ölpreis weiter an

Im Nordosten der USA erwarten Meteorologen für Mitte dieser Woche arktische Luftmassen - angesichts der derzeit ungewohnt geringen Ölvorräte des Landes genug, um die Preise für das „schwarze Gold" auf Höhen zu treiben, die es zuletzt vor dem Irak-Krieg im März 2003 erklommen hatte.

HB SINGAPUR. Leichtes US-Öl zur Lieferung im Februar verteuerte sich am Morgen im Fernen Osten auf 35 Dollar je Barrel (knapp 159 Liter) und kostete damit so viel, wie seit dem 18. März 2003, wenige Tage vor Beginn des US-geführten Krieges gegen den Irak, nicht mehr. Der Preis für die marktführende Sorte Brent aus der Nordsee zog auf 32 Dollar im Februar-Kontrakt an.

Händlern zufolge wurden die Preise zudem durch das bevorstehende Auslaufen des US-Februarkontraktes und spekulative Käufe durch Fondsgesellschaften, die weiter steigende Preise erwarten, getrieben. Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) mahnte indessen, die Preise stabil zu halten. Die Internationale Energieagentur in Paris forderte dagegen die Opec auf, für eine Abkühlung des Marktes zu sorgen.

Der private US-Wetterdienst Meteorlogix hat für Mitte dieser Woche arktische Luftmassen im Nordosten der USA angekündigt. Damit werde die Nachfrage nach Heizöl in dieser sehr verbrauchsintensiven Region wieder stark ansteigen, sagten Händler. Ihren Angaben zufolge haben die winterliche Witterung und die daraus resultierende hohe Nachfrage die Heizölvorräte der USA bereits auf das niedrigste Niveau seit 1975 sinken lassen.

Seite 1:

Erwartete Kältewelle in USA treibt Ölpreis weiter an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%