Politische Unsicherheit belastet
Euro auf Sieben-Monats-Tief

Belastet von der politischen Unsicherheit in Deutschland ist der Eurokurs am Montag auf ein Siebenmonatstief gefallen.

HB FRANKFURT/MAIN. Die Gemeinschaftswährung gab bis auf 1,2536 Dollar nach. Weniger kostete der Euro zuletzt am 20. Oktober. Am Nachmittag erholte sich der Kurs etwas und lag bei 1,2567 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,2548 (Freitag: 1,2607) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7969 (0,7932) Euro.

Volkswirtin Elga Bartsch von Morgan Stanley in London sagte mit Blick auf die geplante vorgezogene Bundestagswahl, die beiden großen Volksparteien SPD und CDU besäßen noch kein Wahlprogramm. Auch gebe es verfassungsrechtliche Bedenken gegen eine vorzeitige Auflösung des Bundestages. Fraglich sei trotz des großen Vorsprungs von CDU und FDP in den Umfragen auch der Wahlausgang. "Eine Mehrheit der Deutschen will keine weiteren Reformen", sagte Bartsch.

Die Expertin sieht den Euro ohnehin angeschlagen. Der unklare Ausgang der Volksabstimmungen zur EU-Verfassung in Frankreich und den Niederlanden sowie der Wachstums- und Zinsvorsprung der USA belaste den Euro seit geraumer Zeit. "Ich rechne deshalb mit niedrigeren Eurokursen", sagte Bartsch.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,68630 (0,68715) britische Pfund, 135,45 (135,98) japanische Yen und 1,5467 (1,5483) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 418,00 (418,00) Dollar gefixt. Der Kilobarren kostete 10 695 (10 700) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%