Positive Woche endet ruhig
Euro im späten Geschäft knapp behauptet

Der Kurs des Euro ist am Freitag im späten Handel in New York mit leichten Verlusten aus einer insgesamt freundlichen Woche gegangen.

dpa-afx NEW YORK. Der Kurs des Euro ist am Freitag im späten Handel in New York mit leichten Verlusten aus einer insgesamt freundlichen Woche gegangen. Um 21.45 Uhr wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,2260 $ gehandelt, der Dollar kostete 0,8152 €. Am Nachmittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2219 (Donnerstag: 1,2191) festgesetzt, der Dollar kostete damit 0,8184 (0,8203) Euro.

"Angesichts der Unsicherheit im Arbeitsmarkt und des relativ freundlichen Inflationsbilds könnte die Federal Reserve zunächst wieder eine abwartende Haltung einnehmen", sagte Oscar Gonzales von MFC Global Investment Management. Am Freitag hätten die US-Konjunkturdaten weiter keinen Preisdruck signalisiert, so dass der Druck auf die Währungshüter abnehme, die Leitzinsen zu erhöhen. Dies habe den Dollar vor allem am Nachmittag weiter belastet, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%