Preis von 85 Euro befürchtet
DIW fordert höhere Öl-Förderquote

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat die OPEC-Länder zu einer Erhöhung ihrer Öl-Förderquoten aufgefordert, um einen massiven Preisanstieg für Rohöl zu verhindern.

HB Berlin. Bei einem kalten Winter könnte der Ölpreis sonst leicht auf 85 Dollar für ein Barrel (159 Liter) steigen, sagte DIW-Expertin Claudia Kemfert am Dienstag in Berlin. Verbraucher müssten für eine 3000 Liter Öl-Lieferung dann rund 180 Euro mehr zahlen.

„Die Erhöhung der Förderquote wäre ein wichtiges Signal“, sagte die Forscherin. Einen Einbruch der Welt- Wirtschaft befürchte sie aber erst bei einem Ölpreis von 100 Dollar pro Barrel.

Der Preis für OPEC-Öl war vor der Konferenz der OPEC-Ölminister am Dienstag weiter gestiegen. Nach Berechnungen des OPEC-Sekretariats in Wien stieg der Preis für ein Barrel (159 Liter) aus den Fördergebieten des Kartells am Montag um 33 Cent auf 72,34 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%