Raffinerien können mit hoher Nachfrage nicht Schritt halten
Kupferpreis eilt von Rekord zu Rekord

Meldungen über eine anhaltend hohe Nachfrage und sehr niedrige Reserven haben den Kupferpreis an der Londoner Metallbörse in der vergangenen Woche auf ein neues Allzeithoch bei 3 316,50 Dollar je Tonne gehievt. Zwar rutschte der Dreimonatskontrakt seither wieder auf weniger als 3 200 Dollar ab, doch sind sich die Experten weitgehend einig, dass der Einbruch nur vorübergehend ist.

HB BUENOS AIRES. Der Kupferpreis habe seinen Höchststand innerhalb des im Oktober 2002 begonnenen Aufwärtstrends vermutlich noch nicht erreicht, meint Analyst Andrew Keen von der Londoner Copper Research Unit (CRU): „Die Reserven sind sehr niedrig, der Markt wird wohl noch eine Weile eng und volatil bleiben“, sagt Keen.

Im Vergleich zu früheren, vor allem durch Spekulation angetriebenen Boom-Phasen sei der Zyklus dieses Mal stark von einem Anstieg der physischen Nachfrage getrieben, sagt Werner Marnette von der Norddeutschen Affinerie. Die Nachfrage nach Kupfer stieg 2004 um 7,5 Prozent. Ursache für den Anstieg ist vor allem der hohe chinesische Investitionsbedarf in Infrastruktur und Elektrizitätserzeugung. China und künftig auch Indien werden nach Meinung von Juan Villarzú, Präsident des chilenischen Kupfergiganten Codelco, dafür sorgen, dass nach 20 Jahren abnehmender Preise nun eine lange Phase - etwa bis 2020 - mit steigender Preistendenz bevor steht. „Indien wird in der Zukunft Chinas Nachfrage übertreffen. Es ist ein weiterer Markt, wo jeder Kühlschränke, Klimaanlagen, Autos oder andere kupferintensive Produkte kaufen wird“, zeigt sich Robert Friedland, Präsident von Ivanhoe Mines, zuversichtlich.

Langfristig sei ein Preisniveau wie das jetzige nicht zu halten, erwartet hingegen Villarzú von Codelco. Bleibe der Preis auf seinem jetzigen Niveau, würde dies dazu führen, dass Konsumenten Kupfer durch andere Materialien ersetzen. „Und was noch schlimmer ist, es würde dazu führen, dass viele ineffiziente Produktionsprojekte realisiert werden“, so Villarzú.

Seite 1:

Kupferpreis eilt von Rekord zu Rekord

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%