Renaissance der Edelmetalle
Gold verwöhnt die Anleger

Die Edelmetalle sind in diesem Jahr die „Stars“ der Rohstoffmärkte. Platin notiert bei fast 1 000 Dollar. So teuer war es zuletzt vor über 26 Jahren. Ähnlich glänzend präsentiert sich Gold, dessen Preis kurz vor dem Sprung über die psychologische Hürde von 500 Dollar je Feinunze steht.

KAPSTADT./HANAU. Auch Silber und Palladium haben kräftig zugelegt. Und Experten rechnen mit weiteren Preissteigerungen bei den Edelmetallen. Dafür spricht die steigende Nachfrage von Schwellenländern wie Indien und China, aber auch die wachsende Nachfrage von Investoren. Auf der Angebotsseite gibt es hingegen – etwa bei Platin – keine Ausweitung des Angebots.

„Wir werden das siebte Jahr in Folge bei Platin ein Angebotsdefizit sehen“, sagt Peter von Zahn von der südafrikanischen Anglo Platinum auf dem ersten Heraeus Platinmetall-Forum in Hanau. Rund 77 Prozent des Weltangebots kommen aus Südafrika. Laut Hans-Günter Ritter, Geschäftsführer der Heraeus Metallhandelsgesellschaft, wird der Platin-Preis zudem durch spekulative Marktteilnehmer getrieben. „Spekulative Pluspositionen lassen die Preise steigen“, sagte Ritter. Das Kursziel dieser Marktkräfte bleibe der historische Höchststand bei 1 047,50 Dollar, den Platin 1980 erreicht habe.

Für das zweite Halbjahr 2006 rechnet Ritter dann mit einem Preisrückgang in Richtung 850 Dollar, da die Automobilindustrie bei den Katalysatoren voraussichtlich auf Ersatzmetalle wie Palladium ausweichen werde. Rund 48 Prozent des Platinverbrauchs entfallen auf die Autoproduktion.

Doch nicht erst dann wird Palladium profitieren. Die Nachfrage Chinas nach dem Schwestermetall von Platin ist in diesem Jahr um 71 Prozent auf 1,2 Mill. Unzen gestiegen. Allein Chinas Schmuckindustrie fragte rund 55 Prozent mehr nach. Und selbst Investoren zeigen Interesse an dem Edelmetall. „Das gab es früher nicht“, sagte Ritter. „Der bisher bestehende Angebotsüberhang wird daher 2006 weiter abgebaut.“ Gleichwohl blieb er in der Preisprognose vorsichtig und rechnet für 2006 mit einer Handelsspanne von 225 bis 350 Dollar.

Seite 1:

Gold verwöhnt die Anleger

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%