Renminbi
China verspricht größere Flexibilität bei Wechselkursen

China hat eine größere Flexibilität bei den Wechselkursen zwischen der Landeswährung und anderen Währungen angekündigt. Seit Jahren steht das Land unter internationalem Druck, seine Währung aufzuwerten.

HB GENF. Die Flexibilität der auch Yuan genannten Landeswährung Renminbi (RMP) werde verstärkt, sagte die stellvertretende chinesische Handelsministerin Qiu Hong am Donnerstag anlässlich einer Konferenz der Welthandelsorganisation WTO in Genf. „Die chinesische Regierung werde ihre Bemühungen zu einer Reform des Wechselkurssystems weiter fortsetzen.“

China steht seit Jahren unter internationalem Druck, seine Währung aufzuwerten. Europa und vor allem die USA werfen China vor, dass der unterbewertete Yuan chinesische Exporteure begünstigt und die eigenen Industrien benachteiligt.

Im Sommer 2005 hatte China die strikte Bindung des Yuan an den US-Dollar aufgegeben, was damals als historischer Schritt bewertet worden war. Seither ist der Yuan-Kurs von rund 0,12 Dollar für einen Yuan auf rund 0,144 Dollar gestiegen, was einer allmählichen Aufwertung von etwa 19 Prozent entspricht.

Die Regierung in Peking will zudem „alles, was möglich“ ist unternehmen, um den Handelsüberschuss der Volksrepublik zu verringern, sagte die Ministerin weiter.

Begünstigt vom Yuan-Kurs gibt es in anderen Ländern einen starken Importsog aus China, was in den USA maßgeblich zu deren großem Leistungsbilanzdefizit beiträgt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%