Röhol hat sich seit August um 15 Prozent verbilligt
Ölpreis bleibt unter der 60-Dollar-Marke

dpa-afx SINGAPUR. Der Ölpreis ist am Mittwoch vor den viel beachteten Daten zum Lagerbestand in den USA unter der Marke von 60 Dollar geblieben. Ein Barrel (159 Liter) leichtes US-Öl der Sorte WTI kostete im asiatischen Handel 59,84 Dollar. Das waren 13 Cent mehr als bei Handelsschluss am Vorabend an der New Yorker Rohstoffbörse Nymex.

Für Bewegung am Ölmarkt dürften die am Nachmittag erwarteten Daten zu den US-Lagerbeständen der abgelaufenen Woche sorgen. Zuletzt waren die Rohstofflager unerwartet kräftig gestiegen.

Die milden Temperaturen in den USA und Europa haben die Nachfrage nach Heizöl gedrückt und den Ölpreis sinken lassen. Seit seinem Rekordhoch von 70,85 Dollar Ende August hat sich Rohöl um rund 15 Prozent verbilligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%