Rohöl Ölpreise kaum verändert

Der Preis für die Sorte Brent fiel am Donnerstag nur leicht, West Texas Intermediate legte etwas zu. Noch am Mittwoch war der Wert der Öls deutlich gestiegen.
Kommentieren
Ölpumpen in Los Angeles, USA. Quelle: dpa

Ölpumpen in Los Angeles, USA.

(Foto: dpa)

SingapurDie Ölpreise haben sich am Donnerstag nach deutlichen Vortagesgewinnen im asiatischen Handel kaum verändert. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Februar fiel um 25 Cent auf 107,46 US-Dollar. Der Preis für ein Barrel der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) stieg hingegen um 11 Cent auf 98,78 Dollar. Die Ölpreise hatten am Mittwoch nach deutlich gefallenen US-Rohöllagerbeständen stark zugelegt. Der Rückgang der Lagerbestände war mit 10,6 Millionen Barrel der höchste seit mehr als zehn Jahren. Die sinkenden Lagerbestände seien ein weiterer Hinweis auf eine Erholung der US-Konjunktur, sagten Händler.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rohöl: Ölpreise kaum verändert"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%