Rohöl

Ölpreise leicht gefallen

Bei 56,72 US-Dollar liegt ein Barrel WTI-Öl am Freitagmorgen – 21 Cent grünstiger als am Vortag. Es wird kaum Bewegung am Markt erwartet, denn die Finanzmärkte in den USA bleiben wegen eines Feiertags geschlossen.
Kommentieren
Brent-Öl war am Mittwochmorgen zehn Cent teurer als noch am Vortag. Quelle: dpa
Preisanstieg

Brent-Öl war am Mittwochmorgen zehn Cent teurer als noch am Vortag.

(Foto: dpa)

SingapurDie Ölpreise sind am Freitag gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete im frühen Handel 61,94 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 21 Cent auf 56,72 Dollar.

Belastend für die Ölpreise wirkte sich die zuletzt wieder gestiegene Rohölförderung in den USA aus. Händler erwarten einen ruhigen Handelstag, da in den USA wegen eines Feiertags die Finanzmärkte geschlossen bleiben.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Rohöl: Ölpreise leicht gefallen"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%