Devisen + Rohstoffe
Rohölpreis in London gesunken - Bevorstehender Kontraktwechsel

Der Rohölpreis in London ist am Montagvormittag vor dem bevorstehenden Kontraktwechsel gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Dezemberauslieferung wurde gegen 11.30 Uhr im elektronischen Handel 69 Cent schwächer bei 43,02 Dollar gehandelt.

dpa-afx LONDON. Der Rohölpreis in London ist am Montagvormittag vor dem bevorstehenden Kontraktwechsel gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Dezemberauslieferung wurde gegen 11.30 Uhr im elektronischen Handel 69 Cent schwächer bei 43,02 Dollar gehandelt. Der Handel sei sehr dünn vor dem Auslaufen des Dezemberkontrakts in der Nacht zum Dienstag, hieß es.

Aber auch US-Rohöl der Sorte WTI wurde im elektronischen Handel am New Yorker Terminmarkt Nymex um 51 Cent schwächer bei 46,81 Dollar gehandelt. Die insgesamt bessere Angebotssituation laste auf dem Rohölpreis, sagte Christopher Bellew von Prudential Bache. Zudem hätten sich die Frachtkosten vermindert. Dies sei ein weiteres Zeichen für weiter sinkende Rohölpreise.

Im Nordirak wurden unterdessen vier Ölfelder in Brand gesetzt. Die Feuer in der Nähe von Kirkuk werden laut einem Sicherheitsbeamten derzeit gelöscht. Auf den Ölpreis hatte dies jedoch keine Auswirkungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%