Devisen + Rohstoffe
Rohölpreis sinkt zeitweise wieder unter Marke von 55 Dollar je Barrel

Der US-Ölpreis ist nach der Opec-Forderung zur Nutzung der strategischen US-Ölreserven am Mittwochmorgen zeitweise wieder unter die Marke von 55 Dollar gesunken.

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist nach der Opec-Forderung zur Nutzung der strategischen US-Ölreserven am Mittwochmorgen zeitweise wieder unter die Marke von 55 Dollar gesunken. Im asiatischen Handel ging der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Sorte WTI zur Lieferung im Dezember im Vergleich zum Handelsschluss am Vorabend in New York um 19 Cent auf 54,98 Dollar zurück.

"Ich habe die USA zur Freigabe der strategischen Ölreserve aufgefordert", sagte der Präsident der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec), Purnomo Yusgiantoro, am Mittwoch in Jakarta. Das Kartell führe von Zeit zu Zeit Gespräche mit den USA über die Angebotssituation.

Die Lage am Rohölmarkt hatte sich in den vergangenen Tagen mit dem absehbaren Ende der Streiks auf den norwegischen Ölplattformen in der Nordsee leicht entspannt. Am Montag hatte WTI-Öl mit 55,67 Dollar eine neue Rekordmarke erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%