Rohölvorräte: Ölpreise leicht gesunken

Rohölvorräte
Ölpreise leicht gesunken

Der Ölpreis ist um 35 Cent gesunken. Händler nennen neue Lagerdaten des American Petroleum Institute als Grund für den Preisrückgang. Hohe Lagerbestände erhöhen das Angebot an Rohöl und drücken so den Preis.
  • 0

SingapurDie Ölpreise sind am Mittwoch leicht gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Mai-Lieferung kostete am frühen Morgen 110,34 US-Dollar. Das waren 35 Cent weniger als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 52 Cent auf 96,67 Dollar.

Händler nannten neue Lagerdaten des American Petroleum Institute (API) als Grund für den Preisrückgang. Nach Zahlen vom Dienstagabend sind die Rohölvorräte der USA in der vergangenen Woche deutlich um knapp fünf Millionen Barrel angestiegen. Hohe Lagerbestände erhöhen das Angebot an Rohöl und drücken somit auf die Preise.



dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohölvorräte: Ölpreise leicht gesunken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%