Rohstoff
US-Lager füllen sich wieder mit Öl

Die steigenden Lagerbestände an Rohöl in den USA belasten die Preie leicht. Nordseeöl und US-Leichtöl verbilligten sich um je 0,3 Prozent. Zugleich stützte der deutliche Rückgang der Benzinbestände die Preise.
  • 0

FrankfurtIn den USA sind in der vergangenen Woche die Lagerbestände an Rohöl dem Branchenverband API zufolge wieder gestiegen. Dies belastete die Ölpreise leicht. Nordseeöl der Sorte Brent und US-Leichtöl WTI verbilligten sich am Mittwochmorgen je um 0,3 Prozent auf 48,68 beziehungsweise 46,25 Dollar je Barrel (159 Liter). Gestützt wurden die Preise zugleich allerdings vom überraschend deutlichen Rückgang der Benzinbestände. Die amtlichen Daten des Energieministeriums werden am Nachmittag (MESZ) veröffentlicht. Nachfolgend die vom American Petroleum Institute (API) ermittelten US-Öllagerbestände.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoff: US-Lager füllen sich wieder mit Öl"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%