Rohstoffe
China-Spekulationen lassen Ölpreis sinken

Die Ölpreise haben am Dienstag im asiatischen Handel etwas schwächer tendiert. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Januar kostete 89,11 Dollar. Das waren 27 Cent weniger als am Montag.

dpa-afx SINGAPUR. Die Ölpreise sind am Dienstag im asiatischen Handel gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Januar kostete 89,11 Dollar. Das waren 27 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank um 35 Cent auf 91,10 Dollar.

Erneut belasteten laut Händlern Spekulationen über eine mögliche Leitzinserhöhung der chinesischen Notenbank den Ölmarkt. Eine Zinserhöhung würde die Nachfrage in China dämpfen und so auch den Ölverbrauch reduzieren. Die Gerüchte seien zudem ein guter Anlass, nach dem jüngsten Preisanstieg Gewinne mitzunehmen, hieß es am Markt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%