Rohstoffe
Dieselpreis fällt unter einen Euro

Die niedrigen Ölpreise sind an deutschen Tankstellen angekommen. Der Dieselpreis rutschte am Donnerstag im Bundesschnitt unter ein Euro – erstmal seit sechs Jahren.

DüsseldorfDer Preis für Diesel markierte am heutigen Donnerstag ein neues Tief: Erstmals seit sechs Jahren auch im bundesweiten Durchschnitt wieder unter die 1-Euro-Marke gefallen. Wie der ADAC am Donnerstag in München mitteilte, kostete der Liter am Mittwoch im Tagesmittel 99,8 Cent. Billiger war Diesel im Durchschnitt mit 99,6 Cent zuletzt am 23. März 2009. Der Liter Super E10 kostete demnach am Mittwoch im Bundesschnitt 1,236 Euro.

Da die Spritpreise aber abhängig von der Region, der Tageszeit und dem Wochentag teils stark schwanken, weichen an vielen Tankstellen die Preise von den Durchschnittswerten ab, mit denen sich aber langfristige Entwicklungen besser abbilden lassen.

Am Donnerstag lag der Dieselpreis an einzelnen Tankstellen, etwa in Köln, mit 87,9 Cent mehr als 11 Cent unter dem Tagesschnitt vom Vortag, wie aus den Daten der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe des Bundeskartellamts hervorgeht. Deutlich teurer ist es an manchen Autobahntankstellen. Hier kostete der Liter Diesel um die 1,18 Euro.

Unterdessen machte der Ölpreis machte wieder etwas Boden gut: Die Texas-Sorte WTI kostete mit 30,81 Dollar je Fass ein Prozent mehr, Brent wurde mit 30,41 Dollar je Barrel 0,3 Prozent höher gehandelt. Zeitweise hatte die Aussicht auf ein anhaltendes Überangebot den Brentpreis auf ein Zwölf-Jahres-Tief von 29,73 Dollar gedrückt. Auslöser war der Wochenbericht des US-Energieministeriums vom Mittwoch, der weiter hohe Öl-Lagerbestände in den USA zeigte und damit die Ölpreise wieder unter Druck setzte.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%