Rohstoffe
Gewinnmitnahmen lassen Ölpreis sinken

HB SINGAPUR. Die Ölpreise sind am Freitag aufgrund von Gewinnmitnahmen gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Juli kostete im frühen Handel 66,65 Dollar und damit 28 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verbilligte sich um 38 Cent auf 70,84 Dollar.

Händler begründeten die Preisrückgänge mit Gewinnmitnahmen nach dem deutlichen Anstieg der Ölpreise vom Vortag. Gleichwohl blieben Sorgen um den nach wie vor engen US-Benzinmarkt bestehen, hieß es. Der Benzinmarkt der USA steht seit mehreren Wochen im Fokus des Marktinteresses. Sowohl im Jahresvergleich geringe Benzinvorräte als auch der geringe Ausstoß der US-Raffinerien sorgen derzeit für ein knappes Benzinangebot in den Vereinigten Staaten.

Insbesondere aufgrund der laufenden US-Feriensaison, in der traditionell der Benzinverbrauch in den USA deutlich zunimmt, haben sich die Ölpreise in den letzten Wochen auf einem im Vergleich zum Jahresbeginn erhöhten Niveau gehalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%