Rohstoffe
Goldpreis peilt Marke von 1 000 Dollar an

Der Goldpreis könnte weiter steigen - und bald wieder die 1 000-Dollar-Marke erreichen. Warum Experten glauben, dass die gegenwärtige Rally ihren Spitzenwert noch nicht überschritten hat.

Bloomberg LONDON/FRANKFURT. Der Goldpreis steuert nach Ansicht von Wolfgang Wrzesniok-Rossbach von der Heraeus Metallhandels GmbH in Hanau wieder auf die Marke von 1 000 Dollar je Feinunze zu. "Ich denke nicht, dass wir das Hoch der gegenwärtigen Rally schon erreicht haben", sagte er. Nach seiner Ansicht ist es nur noch eine Frage von Tagen, bis das Edelmetall wieder über dieser psychologisch bedeutsamen Marke gehandelt wird.

Dass der Goldpreis aktuell leicht unter seinem Dreimonatshoch gehandelt wird, ist laut dem Experten auf den wieder etwas festeren Dollarkurs zurückzuführen. "Der Goldpreis wird weiterhin vom Dollar bestimmt", sagte Wrzesniok-Rossbach. In der Spitze war Gold im Londoner Handel gestern bis auf 990 Dollar gestiegen, was dem höchsten Stand seit dem 24. Februar entsprach. Zuletzt wurden 977,34 Dollar je Feinunze bezahlt.

Seit Jahresbeginn hat der Goldpreis elf Prozent zugelegt, was am Markt insbesondere mit den weltweit wachsenden Inflationssorgen begründet wird. Zur Bekämpfung der globalen Kreditkrise haben Regierungen rund um den Globus milliardenschwere Hilfspakete geschnürt, die in der Regel mit einer höheren Staatsverschuldung finanziert werden.

Auch Großanleger investieren zunehmend in den Rohstoff. So meldete China vor vier Wochen, dass es seine Goldreserven in den vergangenen Jahren um drei Viertel erhöht hat. Das Volumen entspricht immerhin einem Fünftel der jährlichen Minenproduktion.

Auch die Notierungen für andere Edelmetalle wie Palladium und Platin haben seit Wochenbeginn zugelegt. Als Grund gelten Spekulationen, nach denen die beiden insolventen Autokonzerne General Motors und Chrysler nach Überwindung der Krise besser auf dem Weltmarkt aufgestellt sein könnten. Beide Metalle spielen bei der Autoherstellung eine Rolle. Rund die Hälfte des weltweit geförderten Platins und Palladiums wird dort verwendet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%