Rohstoffe
Goldpreis: Rekordjagd unterbrochen

Kurz vor dem Rekordhoch von 850 Dollar je Unze hat der Goldpreis abgedreht. Gestern kostete das Edelmetall in London „nur“ noch rund 806 Dollar. Mitte vergangener Woche hatte es zeitweise bei 845,50 notiert. Noch teurer war Gold im Januar 1980 mit 850 Dollar.

rp LONDON. Der Preisrückgang erfolgte in Verbindung mit einem etwas festeren US-Dollar. Traditionell entwickeln sich Gold und Dollar gegenläufig. Experten raten angesichts des steilen Preisanstiegs zur Vorsicht. „Die Netto-Long-Positionen der Großspekulanten am Goldmarkt stiegen im Vergleich zur Vorwoche um 3 000 Kontrakte auf 202 000, ein neues Rekordniveau“, schreibt die Commerzbank. Und Wolfgang Wrzesniok-Rossbach von Heraeus meldet Zweifel an, „ob wirklich alle Kaufentscheidungen noch von Vernunft getrieben sind oder nicht nur eine weitere Spekulationsblase aufgebaut wird“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%