Rohstoffe
Kaffeepreise fallen

Am Donnerstag erreichte der Kaffeepreis noch ein Zwischenhoch, am Freitag fielen die Preise jedoch erneut. Die Anleger warten nach wie vor auf genauere Ernteprognosen.
  • 0

London/FrankfurtNach seinem Zwischenhoch des Vortages ist der Kaffeepreis am Freitag erneut gefallen. Die Terminkontrakte auf die Sorten Arabica und Robusta rutschten zeitweise um jeweils vier Prozent auf 1,7465 Dollar je Pfund beziehungsweise 1869 Dollar je Tonne ab.

„Derzeit versuchen alle herauszufinden, wie viel Kaffee Brasilien in diesem Jahr produzieren wird“, sagte ein Analyst. „Darüber gibt es unterschiedliche Meinungen am Markt.“ Anleger bleibe vorerst nichts anderes übrig als auf genauere Ernteprognosen zu warten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Kaffeepreise fallen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%