Rohstoffe: Mysteriöser Goldpreissturz – Handel ausgesetzt

Rohstoffe
Mysteriöser Goldpreissturz – Handel ausgesetzt

Innerhalb einer Minute ist der Goldpreis um 30 Dollar eingebrochen. Die New Yorker Rohstoffbörse stoppte den Handel kurzzeitig. Der Absturz könnte mutwillig herbeigeführt worden sein. Kein Einzelfall.
  • 40

New YorkAn der New Yorker Comex ist der Goldhandel am Montag für 10 Sekunden automatisch angehalten worden. Zuvor war der Preis je Unze innerhalb von etwa einer Minute um mehr als 30 Dollar abgestürzt.

Der Preisrückgang löste ein sogenanntes „Velocity Logic“- Ereignis aus, wie Chris Grams, ein Sprecher des Börsenbetreibers CME Group, erklärte.

„Diese Art von Preisbewegungen werden sehr häufig. Und es sieht so aus, als ob einige Marktteilnehmer sehr große Aufträge abgeben, um diese Art von Einbrüchen auszulösen“, sagte Bill O'Neill, Partner bei Logic Advisors in Upper Saddle River, New Jersey, gegenüber Bloomberg News. „Die Börse muss sich diese Art von Ausreißern genauer angucken.“

Anschließend erholte sich der Goldpreis schnell wieder. Er stieg im Handelsverlauf um 0,5 Prozent auf 1244 Dollar und notiert damit nahe dem höchsten Stand seit drei Wochen.

Im vergangenen Jahr hatte der Goldpreis insgesamt um 28 Prozent nachgegeben. Das war das stärkste Minus seit 1981. Hintergrund: Die Nachfrage nach Gold als Mittel, um Werte zu bewahren, sackte in sich zusammen. Zum einen gab es 2013 Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung. Zum anderen blieb jene Inflation aus, die Investoren wie etwa Hedgefonds-Manager John Paulson als Folge der von den Zentralbanken angestoßenen Konjunkturprogramme erwartet hatten.

Im Dezember hatte die Fed einen Rückbau ihres Anleihe- Kaufprogramms angekündigt, was ein Anziehen der Inflation noch unwahrscheinlicher macht - und damit die Nachfrage nach Gold weiter belasten dürfte.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Mysteriöser Goldpreissturz – Handel ausgesetzt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Deutsche Bank?

  • Gold als Schutz gegen Raubzug von EZB und Staat?

    In einer historischen Ausnahmesituation - diese besteht nach wie vor, auch wenn der Patient „Schuldgeldsystem“ derzeit künstlich am Leben gehalten wird - ist der Besitz von Gold finanzielle Notwehr. Es beschützt Eigentumsrechte, die der Staat nicht mehr garantiert!

    Der Einbruch des Goldpreises fiel vor allem deshalb so deutlich aus, weil es ein sehr einflussreiches Kartell gibt, das an sinkenden Goldpreisen ein großes Interesse hat.

    Die Marionettenregierungen und int. Bankster, die in der Regel selbst große Mengen an Gold horten, möchten die Flucht aus dem Schuldgeld stoppen. Zumal, da der Besitz von physischem Gold für die Staatsmafia nicht kontrollierbar ist, sofern Kauf und Verkauf anonym erfolgen.

    Stark fallende Goldpreise sollen den Privatanlegern das begehrte Edelmetall madig machen.
    Oder ist es etwa ein Zufall, dass der Goldpreis ausgerechnet auf dem Höhepunkt der Zypern-Krise einbrach?

    Richtig erfolgreich scheint diese Strategie jedoch nicht zu sein. Die absurden Höhenflüge der Internet-Währung Bitcoin belegen, dass viele Menschen aus den Schuldgeldwährungen der globalen Schuldenmacher ( Bankster ) fliehen möchten.

    Doch kann sich die geballte Kraft der Manipulateure dauerhaft am Markt durchsetzen?

    Zweifel sind angebracht, denn wenn es vor zwei oder drei Jahren richtig war, Gold zu kaufen, dann kann es heute nicht falsch sein. Eher im Gegenteil. Die Pleitestaaten Südeuropas werden 2014 noch einmal höhere Schulden machen als 2013.
    Und ein Leitzins von 0,25 Prozent signalisiert sehr anschaulich, was Papiergeld wirklich wert ist – so gut wie nichts!

    Warum erfahren wir in den gleichgeschalteten Massenmedien nichts über das Schuldgeldsystem der int. Bankster?

    Wer steht hinter den gleichgeschalteten Massenmedien?

    Jeder der das nicht versteht, sollte im Internet nach "Schuldgeldsystem" bzw. "Das Zwangsgeldsystem Mario Fleischmann" oder "Prof. Bernd Senf - Tiefere Ursachen der Krise" suchen.

  • @Rasierer: Für den Weltuntergang brauchst du dich nicht zu wappnen; dann ist eh alles zu spät.

    Aber vielleicht für den Gelduntergang...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%