Rohstoffe
Ölpreis fällt – Gold stoppt Talfahrt

Im Sog der fallenden Kurse an den Aktienmärkten hat auch der Ölpreis am Dienstag nachgegeben. Bei den Edelmetallen kam die Talfahrt der vergangenen Tage dagegen zu einem Halt. Industriemetalle verteuerten sich in Reaktion auf gesunkene Vorräte.

rtr FRANKFURT. Die US-Ölsorte WTI wurde 90 Cent günstiger zu 50,15 Dollar je Fass gehandelt. Die Nordseesorte Brent verbilligte sich um 45 Cent auf 51,79 Dollar. Händlern zufolge ist der leichte Konjunkturoptimismus der vergangenen Tage verflogen. "Die Ölnachfrage - insbesondere in den OECD-Ländern - ist weiterhin schwach", hob Analystin Sintje Diek von der HSH Nordbank hervor. "Daher ergibt sich derzeit noch Rückschlagspotenzial für die Ölpreise." Sobald allerdings eine konjunkturelle Erholung einsetze, könnten die Preise wieder steigen; zum einen wegen des nach den Opec-Förderkürzungen eingeschränkten Angebots, zum anderen weil in jüngster Zeit zu wenig in neue Ölprojekte investiert worden sei.

Der Goldpreis zog um knapp ein Prozent an, die Feinunze (31,1 Gramm) wurde um 877,60 Dollar gehandelt. In den vergangenen drei Handelstagen war der Preis um sechs Prozent gefallen. Händlern zufolge zog die Nachfrage aus Indien kurz vor dem Feiertag Akshaya an. Traditionell wird zu dem Fest viel Gold gekauft. Immer noch ist das Edelmetall rund 13 Prozent günstiger als Mitte Februar, als die Feinunze mehr als 1000 Dollar kostete.

Auch der Kupfer-Preis zog um rund ein Prozent an auf 4320 Dollar je Tonne. Händlern zufolge wurden gesunkene Vorräte am Markt als Vorboten für eine anziehende Nachfrage interpretiert. Analysten zufolge dürfte sich vor allem China für Infrastrukturprojekte eindecken. "In China, der aus Metallmarktsicht wichtigsten Volkswirtschaft, ist der für das verarbeitende Gewerbe maßgebliche Einkaufsmanagerindex im März bereits über die Expansionsschwelle von 50 Punkten geklettert", merkte LBBW-Analyst Sven Streitmayer an. Mit Blick auf das enorme Tempo der Preiserholung bleibe er aber bezüglich der weiteren Preisentwicklung skeptisch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%