Rohstoffe
Ölpreis fällt kräftig wegen Sorgen um US-Wirtschaft

Der Ölpreis ist am Freitag wegen anhaltender Sorgen um das Wachstum der US-Wirtschaft kräftig gefallen. Ein Barrel leichtes US-Öl kostete mit 88,23 Dollar zwei Dollar weniger als am Vortag.

HB NEW YORK. Nordsee-Öl der Sorte Brent notierte bei 88,39 Dollar, was einem Rückgang um 1,79 Dollar entsprach. Am 21. November hatte der Ölpreis einen Rekord bei 99,29 Dollar erreicht.

Die jüngsten Daten zum Arbeitsmarkt hätten zwar ein etwas besseres Licht auf die US-Wirtschaft geworfen, sagten Experten. Zugleich dämpften sie aber Hoffnungen auf eine deutliche Senkung des Leitzinses, wodurch die Wirtschaft angekurbelt würde.

Einige Volkswirte befürchten, dass die US-Wirtschaft wegen der Immobilienkrise in eine Rezession schlittern könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%