Rohstoffe
Ölpreis hält 141-Dollar-Marke

Der US-Ölpreis hat sich am Freitag nach dem Sprung am Vorabend über der Marke von 141 Dollar festgesetzt. Im frühen Handel kostete ein Fass Leichtöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Auslieferung 141,68 Dollar.

HB SINGAPUR. Der US-Ölpreis hat sich am Freitag nach dem Sprung am Vorabend über der Marke von 141 Dollar festgesetzt. Im frühen Handel kostete ein Fass Leichtöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Auslieferung 141,68 Dollar. Das waren drei Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

Händler führten den kräftigen Sprung um mehr als vier Dollar am Donnerstagabend auf die weiterhin bestehende Sorge über das globale Ölangebot und die anhaltenden Spannungen mit dem Iran zurück. Die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) hatte am Vortag gewarnt, dass sie im Falle eines militärischen Angriffs auf den Iran die ausfallende Ölförderung des Landes nicht ausgleichen könnten. Der Iran ist der zweitgrößte Ölproduzent der Opec.

"Die Angebotssituation hält den Ölpreis weiter auf einem hohen Niveau", sagte Experte Victor Shum vom Energieberatungsdienst Purvin and Gertz. Die Sorge vor möglichen langfristigen Engpässen und die geopolitischen Spannungen lassen aus Sicht von Sucden-Analyst Andrey Kryuchenkov die Investoren weiter auf steigende Ölpreise setzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%