Rohstoffe
Ölpreis legte wieder zu

HB SINGAPUR. Die geopolitischen Spannungen im Iran haben den Ölpreis am Donnerstag nach der Entspannung am Vortag wieder in die Höhe getrieben. Ein Barrel (159 Liter) leichtes US-Öl der Sorte WTI kostete im asiatischen Handel 67,16 Dollar und damit 60 Cent mehr als bei Handelsschluss am Vorabend. Gestiegene Rohöl- und Benzinvorräte in den USA hatten den Ölpreis zuvor Richtung 66 Dollar gedrückt.

Im Mittelpunkt des Interesses steht die entscheidende Sitzung des Gouverneursrats der Internationalen Atomenergie-Organisation (Iaeo) an diesem Donnerstag in Wien. "Das Treffen hat einen überragenden Stellenwert für die Ölmärkte", sagte Dariusz Kowalczyk, Investmentstratege bei CFC Seymour Securities.

Deutschland, Frankreich und Großbritannien hatten am Iaeo-Chef Mohammed el Baradei den Text einer Resolution vorgelegt, in dem Irans Verstöße gegen den Atomwaffensperrvertrag kritisiert und Teherans Versäumnisse bei der Aufklärung seines geheimen Atomprogramms bemängelt werden. Die USA zeigte sich zuversichtlich, dass die Resolution, mit der Iran dem Sicherheitsrat gemeldet werde, eine breite Mehrheit finde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%