Rohstoffe
Ölpreis macht Vortagesverluste wett

Der Ölpreis hat sich am Donnerstag nach deutlichen Verlusten am Vortag wieder leicht erholt. Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im August kostete im asiatischen Handel 68,93 Dollar und damit sieben Cent mehr als am Vortag.

HB SINGAPUR. Ein überraschend starker Anstieg der Lagerbestände an Rohöl in den USA sorgte am Vortag noch für fallende Preise an den Ölmärkten.

Mittlerweile stehe aber der Generalstreik im afrikanischen Ölförderland Nigeria wieder im Fokus der Investoren, hieß es von Händlern. Nigeria ist nach Angaben des US-Energieministeriums der drittgrößte Exporteur von Rohöl in die Vereinigten Staaten mit einer durchschnittlichen Liefermenge von 1,35 Mill. Barrel pro Tag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%