Rohstoffe
Ölpreis notiert schwächer

Der Ölpreis hat am Montag deutlich nachgegeben. Zeitweise fiel er um mehr als einen Dollar. Auslöser waren Erwartungen am Markt, dass die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) bei ihrem Treffen am Donnerstag in Wien keine Reduzierung ihrer Förderquoten beschließen wird.

HB LONDON. US-Öl verbilligte sich bis zum Nachmittag um 0,95 Cent auf 59,10 Dollar, Öl der führenden Nordsee-Sorte Brent war mit 60,68 Dollar 45 Cent günstiger.

Die Opec hatte zuletzt ihre Produktion in zwei Schritten um 1,7 Millionen Barrel am Tag gekürzt, um einen weiteren Preisverfall zu verhindern. Sollte der Preis nun dort bleiben, wo er ist, dürfte sich daran auch nichts ändern, sagte der Ölminister von Opec-Mitglied Katar, Abdullah al-Attija.

Nach einem kräftigen Rückgang der Benzinvorräte in den USA war der Ölpreis in der vergangenen Woche auf mehr als 62 Dollar gestiegen. Doch die Furcht vor Versorgungsengpässen war nur von kurzer Dauer, und Händler nahmen am Freitag Gewinne mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%