Rohstoffe
Ölpreis rutscht mehr als fünf Dollar ab

Die US-Notenbank gibt einen schwachen Konjunkturausblick, der Dollar steigt und setzt damit die Ölpreise unter Druck. Außerdem will die Internationale Energieagentur die strategischen Ölreserven anzapfen.
  • 0

New York/London/ParisDie Ölpreise sind am Donnerstag nach einem schwächeren Konjunkturausblick der US-Notenbank und einem deutlichen Anstieg des Dollar kräftig abgerutscht. Der Preis für Brent-Öl rutschte um mehr als fünf Dollar ab auf unter 109 Dollar pro Fass.

Die US-Notenbank hatte am Vorabend die Leitzinsen wie erwartet unverändert bei faktisch Null belassen und die Konjunkturerwartungen für die USA leicht gesenkt. Das Wachstum der US-Wirtschaft werde schwächer als erwartet ausfallen und der Rückgang der Arbeitslosigkeit verlaufe „frustrierend langsam“, hieß es.

Diese Einschätzung der US-Währungshüter verstärke die Sorge der Investoren vor einer schwächeren Nachfrage nach Rohöl in der größten Volkswirtschaft der Welt und das habe auf die Ölpreise durchgeschlagen, so Händler. Außerdem hätten die jüngsten Kursgewinne des US-Dollar die Ölpreise zusätzlich unter Verkaufsdruck gesetzt, hieß es weiter

Rohöl wird an den Rohstoffmärkten in Dollar gehandelt und ein Anstieg der Leitwährung dämpft in aller Regel die Kauflaune. Die Dollarstärke und die jüngsten Konjunkturaussichten der US-Notenbank drängten die neuesten Daten zu den Ölreserven in den USA in den Hintergrund. Am Vortag hatte noch ein Rückgang der Lagerbestände in den USA zeitweise für einen kräftigen Anstieg der Ölpreise gesorgt.

In einer konzertierten Aktion zapft die Internationale Energieagentur (IEA) die strategischen Ölreserven der Industriestaaten an. Rund die Hälfte der 60 Millionen Barrel, die auf den Markt kommen sollen, wollen die USA beisteuern, wie ein Regierungsvertreter am Donnerstag mitteilte. Damit sollen Lieferausfälle aus Libyen und anderen Staaten aufgefangen werden und somit auch die Weltwirtschaft stabilisiert werden. Das Ölkartell Opec hatte sich am 8. Juni nicht auf eine Ausweitung der Förderung einigen können.


Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreis rutscht mehr als fünf Dollar ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%