Rohstoffe
Ölpreis sinkt leicht

Der Rohstoffmarkt hat auf eine leichte Entspannung im Konflikt um im Iran festgehaltene britische Soldaten reagiert. Nachdem ein iranischer Regierungsvertreter in den Verhandlungen diplomatischere Töne als bisher angeschlagen hatte, gab der Ölpreis ein wenig nach.

HB SINGAPUR. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete im asiatischen Handel 65,78 Dollar und damit 16 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Zu Wochenbeginn war der Ölpreis zeitweise deutlich über die Marke von 66 Dollar geklettert.

In der Krise um 15 gefangene britische Marinesoldaten hat erstmals ein ranghoher iranischer Regierungsvertreter Bereitschaft zu ihrer Freilassung angedeutet. Er sehe keinen echten Grund für ein Gerichtsverfahren, sagte der Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrats, Ali Laridschani. Das Außenministerium in London begrüßte die Erklärung und kündigte Gespräche mit Teheran an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%