Rohstoffe
Ölpreis stabilisiert sich weiter

Die Preise für Öl sind am Mittwoch ein wenig gestiegen und das könnten sie weiter: Alles konzentriert sich auf die anstehenden Lagerbestände. Der Ölpreis könnte durch die stabile Nachfrage nach Benzin weiter steigen.
  • 0

Die Notierungen für Rohöl haben am Dienstagmorgen im europäischen Handel zugelegt. Damit setzte sich die am Montag begonnene Stabilisierung fort. In der Vorwoche hatte der Ölpreis WTI den stärksten Wochenverlust seit sieben Monaten verzeichnet.

Die Aufmerksamkeit richtet sich auf die am Mittwoch anstehenden Lagerbestandsdaten. Die Benzinvorräte könnten nach einer Umfrage von Bloomberg auf Wochenbasis um 300.000 Barrel im Zeitraum bis zum 1. August gesunken sein, während bei den Rohölbeständen ein Minus von 1,5 Millionen Barrel erwartet wird. Rohstoffanalyst David Lennox von den Fat Prophets in Sydney geht von einer guten Nachfrage nach Benzin in der Urlaubszeit aus und schätzt die Kurse daher als solide unterstützt ein.

Der Septemberkontrakt für Rohöl der Sorte West Texas Intermediate wurde bei 98,43 Dollar je Barrel 0,1 Prozent höher gehandelt. Brent kostete am Terminmarkt mit 105,47 Dollar je Barrel 0,1 Prozent mehr.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreis stabilisiert sich weiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%