Rohstoffe
Ölpreis steigt nach AIG-Rettung

Die Rettung des weltgrößten Versicherungskonzerns AIG durch die US-Notenbank hat den Ölpreisen am Mittwoch einen Schub nach oben verliehen. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Oktober stieg nach Bekanntwerden der Rettungsaktion um 2,78 Dollar auf 93,93 Dollar.

HB SINGAPUR. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im November stieg um 3,20 Dollar auf 92,42 Dollar. Damit haben sich die Ölpreise nach drastischen Kursverlusten in den vergangenen Wochen etwas stabilisiert.

In einer dramatischen Wende hatte die US-Notenbank am Dienstagabend dem schwer angeschlagenen Versicherungsriesen AIG einen dringend benötigten Kredit von 85 Mrd. Dollar (60 Mrd Euro) zugesagt. Der Kredit sei durch Bedingungen abgesichert, "mit denen die Interessen der US-Regierung und der amerikanischen Steuerzahler" berücksichtigt würden, hieß es in der Mitteilung der Notenbank. Die Rettung habe die verunsicherten Anleger etwas beruhigt und Sorgen um einen Kollaps des Finanzsystems gedämpft, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%