Rohstoffe
Ölpreis verteidigt 40 Dollar-Marke locker

Die Ölpreise haben am Donnerstag nach einem Kurssprung am Vorabend weiterhin deutlich über der Marke von 40 Dollar notiert. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März 43,64 Dollar.

HB SINGAPUR. Das waren neun Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent lag unterdessen unverändert bei 45,02 Dollar.

Am späten Mittwochabend hatten die Ölpreise um rund drei Dollar zugelegt. Marktbeobachter begründeten den Preissprung unter anderem mit dem wieder etwas schwächeren Dollar. Am Donnerstag dürften vor allem die wöchentlichen Öllagerbestände in den USA im Blickpunkt stehen. Experten rechnen mit einem zusätzlichen Lageraufbau bei den Rohöl- und Benzinbeständen, während bei den Destillatebeständen (Diesel, Heizöl) ein Rückgang erwartet wird. Die Daten werden wegen eines US-Feiertags zu Wochenbeginn einen Tag später als für gewöhnlich veröffentlicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%