Rohstoffe
Ölpreis verteidigt höheres Niveau

Trotz steigender Läger zeugen sich die US-Ölpreise derzeit stabil.
  • 0

rtr FRANKFURT. Die US-Öllagerbestände sind in der Vorwoche Angaben der US-Energiebehörde EIA von Mittwoch zufolge stärker als erwartet gestiegen. Während die Benzinlager sich wie erwartet etwas leerten, sanken die Bestände an Destillaten entgegen den Prognosen.

Angesichts robuster Konjunkturdaten aus den USA verteidigte der Ölpreis nach Veröffentlichung der Daten seine Preisanstieg.

Das Fass WTI wurde 2,7 Prozent teurer mit 73,86 Dollar gehandelt.

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreis verteidigt höheres Niveau"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%