Rohstoffe
Ölpreis wieder leicht gestiegen

HB SINGAPUR. Der Ölpreis ist am Mittwoch nach einer Entführung von Ölarbeitern in Nigeria weiter leicht gestiegen. Im asiatischen Handel legte der Preis für einen Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI sieben US-Cent auf 69,41 Dollar zu. Seit Monaten hatten Unruhen im größten afrikanischen Förderland immer wieder für steigende Ölpreise gesorgt.

"Die jüngste Entführung führt den Investoren noch einmal die unsichere Lage in Nigeria vor Augen", sagte Rohstoffexperte Victor Shum von der Beratungsgesellschaft Purvin und Gertz. Am Dienstag waren nach offiziellen Angaben der nigerianischen Regierung zwei Ölarbeiter in der Nähe der Stadt Port Harcourt im Nigerdelta entführt worden. Die Region ist das Zentrum der nigerianischen Ölindustrie und wird seit Monaten von Unruhen erschüttert.

Zudem warten die Anleger an den Rohstoffmärkten auf die neusten Daten zu den Lagerbeständen an Rohöl und Benzin in den USA. Die Daten werden am Nachmittag veröffentlicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%