Rohstoffe
Ölpreise bleiben vorerst stabil

Nach den Gewinnen der vergangenen Woche zeigen sich die Ölpreis am Dienstag zunächst weiter stabil. Die Sorge um zu hohe Fördermengen ist in der Branche allerdings nicht kleiner geworden.
  • 0

SingapurDie Ölpreise haben sich am Dienstag kaum bewegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni kostete am Morgen unverändert 53,12 US-Dollar. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Mai fiel um einen Cent auf 50,23 Dollar.

Nach deutlichen Zugewinnen in der vergangenen Woche haben sich die Ölpreise seit Montag vorerst stabilisiert. Nach wie vor ist die Sorge vor einem zu hohen Angebot das alles beherrschende Thema am Ölmarkt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreise bleiben vorerst stabil"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%