Rohstoffe
Ölpreise: Erholt von den gestrigen Verlusten

Am Montag waren die Ölpreise angesichts sehr schwacher Aktienmärkte in China um mehr als drei Dollar gesunken. Heute führten Experten die Stabilisierung der Preise auf die etwas freundlichere Tendenz der asiatischen Aktienmärkte zurück.

dpa-afx SINGAPUR. Die Ölpreise haben sich am Dienstag leicht von ihren kräftigen Kursverlusten am Vortag erholt. Im frühen Handel kostet ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Oktober 70,34 Dollar. Das waren 38 Cent mehr als zum Handelsschluss am Freitag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent stieg um 32 Cent auf 69,97 Dollar.

Am Montag waren die Ölpreise angesichts sehr schwacher Aktienmärkte in China um mehr als drei Dollar gesunken. Die jüngste Stabilisierung am Ölmarkt führten Experten auf die etwas freundlichere Tendenz der asiatischen Aktienmärkte zurück. Am Dienstag dürften nun vor allem neue amerikanische Konjunkturdaten im Fokus stehen. Veröffentlicht wird unter anderem der wichtige ISM-Einkaufsmanagerindex für die Industrie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%