Rohstoffe
Ölpreise erneut gefallen

Die Ölpreise haben am Donnerstag ihre deutlichen Vortagesverluste ausgeweitet.
  • 0

dpa-afx SINGAPUR. Die Ölpreise haben am Donnerstag ihre deutlichen Vortagesverluste ausgeweitet. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der amerikanischen Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Dezember fiel im asiatischen Handel auf 77,26 Dollar - das waren 20 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Bereits am Mittwoch war der US-Ölpreis um mehr als zwei Dollar gefallen. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Dezember fiel am Donnerstag um neun Cent auf 75,77 Dollar.

Zweifel an der Stärke der Konjunkturerholung in den USA lasteten laut Händlern auf den Ölpreisen. Zuletzt hatten einige US-Konjunkturdaten enttäuscht. Die USA sind das Land mit dem höchsten Ölverbrauch der Welt.

Kommentare zu " Rohstoffe: Ölpreise erneut gefallen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%