Rohstoffe
Ölpreise fallen nach starkem Vortagesgewinn

Der US-Ölpreis ist am Freitag nach einem Sprung auf ein Dreiwochen-Hoch am Vortag wieder leicht gefallen und unter 67 Dollar gerutscht.

dpa-afx SINGAPUR. Im asiatischen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) 66,73 Dollar. Das sind 43 Cent weniger als am Vortag. Am Donnerstagabend sprang der US-Ölpreis zeitweise bis auf 67,49 Dollar. Händler nannten in erster Linie den schwächeren Dollar als Ursache für den Preissprung von etwa drei Dollar.

Eine ähnliche Entwicklung gab es auch beim Preis für Rohöl der Nordseesorte Brent. Ein Fass kostete am Morgen 68,97 Dollar und damit 28 Cent weniger als am Vortag. Trotz des leichten Preisrückgangs dürfte sich das Rohöl in den kommenden Tagen weiter verteuern, hieß es von Experten. Preistreiber seien vor allem ein schwacher Dollar, starke Kursgewinne an den Aktienmärkten und überraschend gute Quartalsbilanzen von wichtigen US-Konzernen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%