Rohstoffe
Ölpreise geraten deutlich unter Druck

Schwache Aktienmärkte haben die Ölpreise am Donnerstag deutlich unter Druck gesetzt. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Januar kostete am Abend 76,19 Dollar. Das waren 1,77 Dollar weniger als zum Handelsschluss am Mittwoch.

dpa-afx LONDON/NEW YORK. Schwache Aktienmärkte haben die Ölpreise am Donnerstag deutlich unter Druck gesetzt. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Januar kostete am Abend 76,19 Dollar. Das waren 1,77 Dollar weniger als zum Handelsschluss am Mittwoch. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank um 1,31 Dollar auf 77,13 Dollar.

Händler führten die Preisabschläge vor allem auf die schwachen Aktienmärkte zurück. Diese gerieten unter spürbaren Druck, nachdem Zahlungsschwierigkeiten des Golf-Staats Dubai bekannt wurden. Dessen Investmentgesellschaft "Dubai World" hatte seine Gläubiger wegen Finanzproblemen um einen Zahlungsaufschub gebeten. Hintergrund ist der Niedergang des heimischen Immobiliensektors - eine Folge der schweren Finanzkrise.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%