Rohstoffe
Ölpreise kaum verändert

Die Ölpreise haben sich am Dienstag kaum verändert. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Februar kostete im frühen Handel 91,12 Dollar. Das waren zwölf Cent mehr als am Montag.

dpa-afx SINGAPUR. Trotz des bereits hohen Niveaus sehen Händler die Ölpreise derzeit gut unterstützt. Vor allem das kalte Winterwetter in den USA und in Europa stütze die Ölnachfrage, allen voran der schwere Schneesturm im Nordosten der Vereinigten Staaten. Gleiches gilt für den schwächeren Dollar, der die Nachfrage außerhalb des Dollar-Raums zusätzlich beflügelt.

Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank leicht um vier Cent auf 93,81 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%