Rohstoffe
Ölpreise können zulegen

Der Trend vom Donnerstagnachmittag setzt sich fort, die Ölpreise steigen leicht. Neue Lagerdaten aus den USA sind weiterhin der Anlass: Benzin- und Ölvorräte an wichtigen Standorten in den Staaten sinken.

SingapurDie Ölpreise sind am Freitag leicht gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 52,17 US-Dollar. Das waren 14 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI zur November-Lieferung erhöhte sich um 37 Cent auf 50,81 Dollar.

Am Markt wurden die Preisanstiege, die bereits am Donnerstagnachmittag einsetzten, mit neuen Lagerdaten aus den USA begründet. Die landesweiten Rohölbestände sind in der vergangenen Woche zwar gestiegen. Die Benzin- und Destillatevorräte waren aber rückläufig. Zudem sanken die Ölvorräte an dem wichtigen Lagerort Cushing auf den tiefsten Stand seit vergangenen Dezember. Die amerikanische Rohölproduktion ging leicht zurück.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%