Rohstoffe
Ölpreise legen leicht zu

Nur moderate Veränderungen zum Ende der Woche: Der Ölpreis hat sich am Freitag im Vergleich zum Vortag nur marginal erhöht. Das bestätigt den Trend der letzten Wochen – denn eine feste Entwicklung gab es nicht.

SingapurDie Ölpreise sind am Freitag leicht gestiegen. Deutliche Impulse blieben zunächst aber aus. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 48,41 US-Dollar. Das waren 24 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 42 Cent auf 45,33 Dollar.

In den vergangenen Wochen haben die Ölpreise keine klare Richtung eingeschlagen. Allerdings schwanken die Preise im Tagesverlauf meist deutlich. Experten führen dies auf mehrere gegenläufige Entwicklungen zurück. So sprechen das nach wie vor hohe Ölangebot und die schwache Weltkonjunktur eher für fallende Preise. Auf der anderen Seite sind die US-Ölproduktion und die Lagerbestände der USA im Trend rückläufig, was eher für steigende Ölpreise spricht.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%